Frontalzusammenstoß fordert zahlreiche Verletzte

Auf der L729 zwischen Deuz und Salchendorf kollidierten gestern gegen 18:40 Uhr zwei PKW frontal miteinander. Dabei verletzten sich sieben Personen teilweise schwer.
 
Indiziert durch die zahlreich betroffenen Personen löste die Kreisleitstelle einen Massenanfall an Verletzten (ManV 1) für die Einheiten des Rettungsdienstes aus. Da von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, alarmierte die Leitstelle die Einheiten der Feuerwehr mit dem Stichwort TH 2.
Glücklicherweise bestätigte sich diese Meldung nicht. So unterstütze die Feuerwehr den Rettungsdienst, sicherte die Einsatzstelle ab und brachte Ölbindemittel auf ausgelaufenen Brtriebsstoffen aus.
 
Neben den Einheiten aus Deuz, Dreis-Tiefenbach, Hainchen und Netphen, waren zahlreiche Rettungswagen, Notärzte, der Rettungshubschrauber Christoph 25, der leitende Notarzt und der organisatorische Leiter Rettungsdienst im Einsatz.
 
(MR)
Das Bild hat uns Jürgen Schade zur Verfügung gestellt.