Auffahrunfall auf der L729

eingetragen in: LZ Netphen | 0
Zwischen Netphen und Deuz, ungefähr auf der Höhe des Abzweiges nach Beienbach, kam es gestern um kurz vor 16:00 Uhr zu einem schweren Auffahrunfall.
Die Einheit Netphen streute auslaufende Brtriebsstoffe ab, sperrte die Landstraße und stellte den Brandschutz sicher.
 
Der Rettungsdienst des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Feuerwehr Siegen betreute insgesamt sechs Fahrzeuginsassen. Aufgrund der Vielzahl der betroffenen Personen waren insgesamt drei Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber, ein Krankentransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der organisatorische Leiter Rettungsdienst im Einsatz.
 
Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Einheit Netphen beendet. Direkt im Anschluss arbeitete das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Einheit Netphen zwei weitere kleine Einsätze im Ortsteil Netphen ab.
 
Zwei Fotos hat uns Kay-Helge Hercher zur Verfügung gestellt.
 
(MR)