Fohlen in Gatter eingeklemmt

eingetragen in: LG Deuz | 0
Gestern Nachmittag geriet ein Fohlen in Netphen Deuz in eine gefährliche Zwangslage. Um das junge Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien, ist die Einheit Deuz mit dem Stichwort „TH 1 – Tier in Not“ alarmiert worden. Bei der Rettungsaktion setzten die Einsatzkräfte hydraulisches Rettungsgerät ein.
 
Das Fohlen lag bei dem Eintreffen der Kräfte auf dem Boden und war mit dem hinteren Rücken in einem Gatter eingeklemmt. Damit das Tier entlastet wird, sind zunächst die Rohre des Gatters mit einem Spreizer auseinander gedrückt worden. Anschließend ist eines der Rohre am oberen Ende mit der Rettungsschere durchtrennt worden. Nachdem dieses Rohr behutsam weggebogen wurde, war das Fohlen frei und es stand nach einigen Minuten selbstständig auf.
 
Abschließend ist das Tier von einem Tierarzt untersucht worden. Insgesamt hat der Einsatz ein gutes Ende genommen.
 
(MR)