Homeoffice bei der Feuerwehr? – Kein Problem!

eingetragen in: LG Herzhausen | 0

Die Einheit Herzhausen reagiert.

Aufgrund der aktuellen Situation gilt für die Gerätehäuser der Feuerwehren ein Betretungsverbot. Ausnahmen bilden selbstverständlich die Einsätze und Maßnahmen zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft.
Die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft dieser kritischen Infrastrukturen ist dabei das oberste Gebot!
Die Einschränkungen des Dienstbetriebs treffen natürlich auch die Übungsdienste, welche vorerst ausfallen müssen. Die Kameradinnen und Kameraden der Einheit Herzhausen sahen darin kein Problem und organisierten kurzerhand einen Übungsdienst in der virtuellen Welt. Per Videochat wurde der heutige Übungsdienst zu Hause in trauter Umgebung durchgeführt. Das hat es noch nicht gegeben!
Auf dem Plan: Pflichtunterweisung im Bereich Atemschutz.
Dozent und Einheitsführer Manuel Klein führte den Unterricht mittels PowerPoint-Präsentation durch. Das Publikum verfolgte den Unterricht, garantiert ohne Infektionsgefahr, vom heimischen Sofa aus.
Besondere Lagen erfordern besondere Maßnahmen!

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und wir werden diese Krise gemeinsam meistern!

Eure Feuerwehr.

(MK)